Dichte, bunte Laubwälder und dunkle Tannenforste in Höhenlagen zwischen 200 – 550 m, das beschauliche Kylltal mit seiner artenreichen Fauna und Flora, die Kylltalradroute und 340 km markierte Wanderwege erwartet Sie fernab vom hektischen Alltag in der Waldeifel. Dort, wo die Kyll von der Schnee-Eifel kommend, sich tiefer in das Rumpfhochland der Eifel einschneidet und die Ausläufer der Hohen und der Vulkaneifel sich nach Süden hin absenken, prägen ausgedehnte, immer wieder durch kleinräumige Acker- und Wiesenflächen unterbrochene Wälder diese Eifellandschaft.

Herrliche Wandermöglichkeiten in die Umwelt und das milde Klima der Waldeifel finden Sie in Oberkail. Freundlich in einem weiten Wiesental gelegener und von nahen ausgedehnten Waldungen umgebener Ort. Er war früher Wohnsitz der Grafen von Manderscheid-Kail; Reste des Schlosses sind noch erhalten.

Nordöstlich des Ortes, Richtung Schwarzborn, befindet sich die 1648 von dem Grafen von Kail erbaute Weihekapelle Frohnert.